20 August 2013

Me|lan|cho|lie [melaŋkoˈliː]

  Melancholie bezeichnet einen seelischen Zustand von Schwermut oder Traurigkeit, der in der Regel auf keinen bestimmten Auslöser oder Anlass zurückgeht. Das Wort leitet sich von dem griechischen Begriff melancholia μελαγ-χολία, Schwarzgalligkeit) ab. In Bezug auf eine psychische Disposition oder ein Krankheitsbild ist der Begriff Melancholie im 20. Jahrhundert weitgehend durch den Begriff Depression ersetzt worden. Bedeutungsähnlicher Begriff ist Weltschmerz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen