03 November 2013

Der Nachteil am verdrängen ist, dass alles irgendwann unerwartet wieder hochkommt.

Mein Leben fühlt sich gerade total fremd an. Ich kann das irgendwie nicht so gut beschreiben. Vielleicht wie ein neues schlecht sitzendes Kleid, vielleicht ein wenig zu groß, sodass man hin und wieder stolpert und es noch dauert, bis man hineingewachsen ist. Oder zu eng, sodass einem die Brust abgeschnürt wird und das Atmen schwer fällt.
Vielleicht kennt das ja jemand.
Ich hab auch letztens drüber nachgedacht, wie wir "auf das Leben vorbereitet werden". Nachdem ich mein Wochenende bis vor einer Stunde damit verbracht habe, verzweifelt auswendig zulernen, wie eine tierische und eine pflanzliche Zelle aufgebaut sind, wofür Zellmembran und -Plasma, Endoplasmatisches Retikulum und die Ribosomen zuständig sind und was die verschiedenen Thesen zur "Entstehung" der Zelle aussagen, fühle ich mich ganz und gar nicht vorbereitet. Ich kann über eine Geschichte eine Interpretation mit Analyse schrieben, Charakterisierungen ohne ende. Ich kann die ersten zehn Stoffe der organischen Chemie samt Formelzeichen auswendig aber wie man eine Versicherung abschließt, wobei man dabei achten muss, welche Kosten anfallen, wenn ich mir eine Wohnung miete oder ein Auto kaufe und versichere hat mir bis jetzt niemand beigebracht. Wieso gehen wir zu Schule, wenn wir dort eh nur Dinge lernen, die wir spätestens mit zwanzig schon wieder vergessen haben? Abgesehen von der Tatsache, dass wir irgendwann mal eine Arbeit brauchen, können wir doch mit dem größten Teil des Gelernten nichts anfangen.
Ich fühle mich so überhaupt nicht dem Leben gewachsen und ich frage mich, ob das überhaupt jemand tut.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag.

Kommentare:


  1. Hallöle, ich möchte dich gerne zu meiner Blogvorstellungsrunde im November einladen...

    →Hier geht es zu meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  2. ich fühle mich genauso wie du. es stimmt etwas nicht aber man kann nicht genau sagen was. in letzter zeit hilft mir dein blog am meisten mit allem zurecht zu kommen, weil ich das gefühl hab es gibt jemanden der mich versteht auch wenn du mich natürlich nicht kennst oder so, aber bei jedem post ist es so das auch ich ihn hätte schreiben können weil er meine gefühle zu beschreiben scheint. danke dafür auch wenn du damit nicht viel anfangen kannst aber ich dachte vielleicht tut es dir gut zu wissen, dass jemand so fühlt wie du und du jemandem hilfst ohne es zu merken.

    AntwortenLöschen
  3. Hammer! Ich habe gerade deinen Blog über den Blogzug gefunden und fand schon das Design toll und dann habe ich diesen Post gelesen und dachte mir so: ja! auch! ja! Kennst du alles ganz genau!- Dein Blog beschreibt auch genau meine Situation nur leider kann ich sie nicht in Worte fassen...deshalb finde ich es super, dass du das schaffst!:) Auch deine Bilder gefallen mir super und dein Taizékreuz ist mir sofort aufgefallen, das hab ich nämlich auch:p und dein blogtitel ist sehr schön! <3 Lena

    AntwortenLöschen