14 März 2014

"While we ache to come home somehow"


Ich war beim Extratraining, also den Proben für Peter Pan ( von der Ballettschule aus, ich tanze Glöckchen). Dazu muss ich sagen, dass ich mich seit Wochen, also seit der ersten Probe, fertig mache. Für die, die es noch nicht mitbekommen haben; die Rollen sind immer doppelt besetzt, für beide Abende eine Gruppe. Das Mädchen, welches auch Glöckchen tanzt, Lina, ist sehr gut. Und ich weiß nie, was ich da eigentlich zu suchen habe. Und nicht nur, dass Lina tanzt, als wäre sie eben dem Märchenbuch entsprungen, Nein nein nein, sie ist auch noch unglaublich nett, humorvoll und sympathisch. Macht es mir natürlich noch schwerer, sie wenigstens nicht zu
mögen.
Außerdem haben wir keine fertige Choreografie sondern machen diese mit den Lehrern zusammen. Wenn also Lina beginnt irgendwelche Schrittfolgen herunter zu rattern, die ihr GERADE EBEN SO IN DEN KOPF KOMMEN, steh ich da und will mich am liebsten unter dem Tanzboden verkriechen.
Heute haben wir uns,  also die Besetzungen für Peter und Glöckchen, getroffen, um das Pas de deux zu üben. Zu beginn ist der Tanz eher ein Frage-Antwort-Spiel. Dabei geht es darum, ob Peter die Kinder mit ins Nimmerland nehmen soll. Glöckchen ist natürlich dagegen, weil nur sie Peters beste Freundin ist und so weiter und so fort *Beziehungsdrama*.... Und überraschenderweise war es nicht so schlimm  wie ich dachte. Ich habe mich nicht einmal zum Affen gemacht (jedenfalls nicht so schlimm) und Marén schien auch ganz zufrieden mit mir zu sein.
Sie hat einen Durchgang von Alex und mir (meine Tanzpartnerin, die Peter tanzt) aufgenommen und mir eben geschickt. Und ich will es mir nicht anschauen. Da liegt mein Handy, blinkend, und ich starre und will nicht. Diese Nachricht ist wie eine Bombe. Kommt nur drauf an, in welche Richtung sie hochgeht. Entweder bleib ich kühl, sehe mir die Fehler an und verbessere mich bis zum nächsten mal. Oder ich werde hier gleich hocken und nie wieder tanzen wollen.

1 Kommentar:

  1. Und ich dachte ich bin selbstzerstörerisch.. keine Ahnung, was man da für Tipps geben kann und könnte - vor allem, weil ich dein Talent ja nicht einschätzen kann - aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es Grund gibt, dich so fertig zu machen. Kann jedoch absolut nachvollziehen, dass du dir das Video nicht anschauen magst.. fiele mir auch schwer. Vielleicht mit jemanden zusammen der dich lobt? Vielleicht fällt sowas leichter? Eine Sache weiß ich aber definitiv: wenn du das aus Leidenschaft machst, hört man doch nicht so einfach auf. Sieh den Spaß daran, nicht die Perfektion - auch wenn es Ballet ist und sicher jeder letzteres von einem verlangt. Peter Pan ist eine umwerfende Geschichte - erzähle diese einfach als Glöckchen; nach Emotionen, nicht nach dem Drang, besser oder genauso gut zu sein. Wollte ich einmal loswerden, ich hoffe, ich trete dir damit nicht zu nahe oder sonst was. Ganz viel Erfolg :)

    AntwortenLöschen